Home Wer wir sind
Management Entwicklungsbereiche Projekte Produkt Übersicht
BetriebsDatenErfassung(BDE) Bedienungsentwicklung(GDI) Datenbankentwicklung Fertigungsüberwachung Gebäudeüberwachung Projektleitung Sicherheitsentwicklungen
Hardware Projekte
Analogtechnik Digitaltechnik CPU-Einheiten DSP-Prozessoren Logikkomponenten Schaltungsdesign
Software Projekte
Anwendungsentwicklung Im-/Ex-Portierungen Protokolltreiber Protokollwandler Sicherheitsentwicklungen Treiberentwicklung
Hardware
Hardware Projekte Analogtechnik Digitaltechnik CPU-Einheiten DSP-Prozessoren Logikkomponenten Schaltungsdesign
Software
Software Projekte
Anwendungsentwicklung Im-/Ex-Portierungen Protokolltreiber Protokollwandler Sicherheitsentwicklungen Treiberentwicklung
Pflichtenhefterstellung Abnahmen Anwendungs-Entwicklung Aufwandsermittlung BasisDesign Datenflussanalyse DeviceDriverDesign Dokumentation Echtzeit-Leistungsanalye/Grenzwert-Ermittlung Interfacedefinition User-Interface
Produkte
Abnahmen Analysing
Hardware-Analysing Software-Analysing
Anwendungs-Entwicklung Aufwandsermittlung BasisDesign Datenflussanalyse DeviceDriverDesign Dokumentation Echtzeit-Leistungsanalye/Grenzwert-Ermittlung Entwicklungsbereiche Interfacedefinition Pflichtenhefterstellung User-Interface Vermietung von Web-Domain
Technologie
Analysing
Hardware-Analysing Software-Analysing
Echtzeitnachbildungen Grenzwertermittlung Präventiv Design Routing Simulationen
Interessantes
Links Neues SUDOKU POOL Tower of Hanoi Tic Tac Toe Spiele Liste
Kontakt
Impressum Haftungsausschluss
 
 


Logik-
komponenten


Logikkomponenten sind Schaltungen oder Bausteine, die logische Verknüpfungen bearbeiten und mit entsprechenden Reaktionen darauf reagieren. Im einfachsten Falle kann dies ein PROM sein, in den moderneren Versionen dieser Programmierbaren-Read-Only-Memory Chips sind Speicherstellen, Merkzellen, Verrechnungszellen, und Pufferstellen enthalten.
Diese können durch eine Hochsprache wie z.B. C frei programmiert werden. Diese Bauteile werden in Kurzform heutzutage nur noch als PAL, GAL, PLD, EPLD,Flash, E-Flash, EE-Prom, MCUs bezeichnet. Ihnen eigen ist, dass die logischen Verknüpfungen durch Programmierung in ihnen fest verankert ist.
Hauptgrund für diese Reduzierung der logischen Verknüpfungen in Form von Hardware ist die wesentlich höhere Geschwindigkeit dieser modernen Logikkomponenten.
Daher sind auf Main-Boards modernster Prozessortechnologien fast alle Logik-Verknüpfungen mit diesen frei programmierbaren Logikkomponenten bestückt. Oft befindet sich in diesen Logikbauteilen bereits eine versteckte CPU (MCU).
Für die Programmierung dieser Bauteile gibt es spezielle Programmiergeräte, wie auch entsprechende Testumgebungen. Selbstverständlich ist für diese logische Programmierung auch ein entsprechendes Programmierprogramm bzw. Programme notwendig, welche sich täglich erneuern.
Wir haben uns darauf spezialisiert, die neuesten dieser Bauteile miteinander zu kombinieren, um damit erweiterte Logikverknüpfungen zu erreichen. Im Besonderen ist auch noch zu erwähnen, dass diese modernen Logikbausteine eine extrem geringe Stromaufnahme verzeichen, wodurch sie für vollkommen andere Einsatzbereiche benutzt werden können (Funkelektronische Zugangskontrolle).