Home Wer wir sind
Management Entwicklungsbereiche Projekte Produkt Übersicht
BetriebsDatenErfassung(BDE) Bedienungsentwicklung(GDI) Datenbankentwicklung Fertigungsüberwachung Gebäudeüberwachung Projektleitung Sicherheitsentwicklungen
Hardware Projekte
Analogtechnik Digitaltechnik CPU-Einheiten DSP-Prozessoren Logikkomponenten Schaltungsdesign
Software Projekte
Anwendungsentwicklung Im-/Ex-Portierungen Protokolltreiber Protokollwandler Sicherheitsentwicklungen Treiberentwicklung
Hardware
Hardware Projekte Analogtechnik Digitaltechnik CPU-Einheiten DSP-Prozessoren Logikkomponenten Schaltungsdesign
Software
Software Projekte
Anwendungsentwicklung Im-/Ex-Portierungen Protokolltreiber Protokollwandler Sicherheitsentwicklungen Treiberentwicklung
Pflichtenhefterstellung Abnahmen Anwendungs-Entwicklung Aufwandsermittlung BasisDesign Datenflussanalyse DeviceDriverDesign Dokumentation Echtzeit-Leistungsanalye/Grenzwert-Ermittlung Interfacedefinition User-Interface
Produkte
Abnahmen Analysing
Hardware-Analysing Software-Analysing
Anwendungs-Entwicklung Aufwandsermittlung BasisDesign Datenflussanalyse DeviceDriverDesign Dokumentation Echtzeit-Leistungsanalye/Grenzwert-Ermittlung Entwicklungsbereiche Interfacedefinition Pflichtenhefterstellung User-Interface Vermietung von Web-Domain
Technologie
Analysing
Hardware-Analysing Software-Analysing
Echtzeitnachbildungen Grenzwertermittlung Präventiv Design Routing Simulationen
Interessantes
Links Neues SUDOKU POOL Tower of Hanoi Tic Tac Toe Spiele Liste
Kontakt
Impressum Haftungsausschluss
 
 


Device
Driver
Design


Bei der DeviceDriver-Entwicklung ist im wesentlichen das bestehende Betriebssystem oder die zu verwendende FIRMWARE oder KERNEL-System zu berücksichtigen.
Oft befinden sich in den Hardware-Systemen bereits Software-Routinen (BIOS), die ähnliche oder ältere Hard- oder Software-Anbindungen unterstützen.
Leider führt dies zu unkontrollierten Fehlern, und ist im DeviceDriverDesign zu berücksichtigen.
In modernen Systemen haben DeviceDriver einen ihnen einzigartigen "Fingerabdruck", der sie unmißverständlich auffindbar macht.
Dies ist zum Beispiel im Bereich Banktechnik oder Hochsicherheitstechnik unabläßlich.
Im wesentlichen besteht die Arbeit des Entwicklers in der Sichtung der Beschreibung zu der anzubindenden Hardware oder Software.
Da einige dieser Beschreibungen bis zu weit über 1000 DIN A4 Seiten Beschreibungen beinhalten, ist dies recht aufwendig.
Damit sind die zu kalkulierenden Aufwendungen für ein DeviceDriverDesign sehr unterschiedlich und abhängig von den Beschreibungen der anzubindenen Hard- oder Software.
Der Entwicklungszeitraum für einen DeviceDriver kann zwischen 6 Stunden und mehreren Monaten betragen.
Unsere erheblichen Kenntnisse in diesem Bereich beruhen auf hunderten von Hard- und Software-Treibern in unterschiedlichen Betriebssystemen und unterschiedlichen Anwendungsfeldern.

Für Anfragen für den Bereich Hochsicherheitstechnik benötigen wir von Ihnen entsprechende beglaubigte Dokumente.